Nach knapp 3,5 Wochen Camping kamen wir in Fremantle an. Eine kleine Stadt gleich am Meer und Vorort von Perth. Wir buchten ein schönes Apartment im Süden von Fremantle. Da wir unseren Camper abgegeben hatten, waren wir nicht mehr so mobil wie bisher. Daher kam uns der zum Teil kostenlose Busservice sehr gelegen. Am ersten Morgen landeten wir im Roasting Warehouse gleich einen Glückstreffer.  Wir hatten den auf der ganzen Reise leckersten Brunch.

Gestärkt vom Brunch sahen wir uns das Städtchen an und von Anfang an gefiel uns die Atmosphäre. Viele Cafes und Restaurants und kleine Shops. Das Wetter war schön und die Stimmung gut.

Gooood help me!

Einen halben Tag verbrachten wir am Strand. Der nächste zu unserem Ferienhaus war der Dog Beach und es hatte sehr viele Hunde, dennoch war der Strand sehr schön. Am Abend gab es sogar ein Foodfestival inkl. Live-Musik direkt am Meer. Wir wollten gar nicht mehr weg. Fremantle hat uns sehr gut gefallen und sind seit unserer Ankunft dort am Pläne schmieden, wie wir unseren Lebensmittelpunkt dorthin verlegen können. In Australien sind gut ausgebildete Handwerker stark gesucht, daher ruhen unsere Hoffnung auf Mike.

Ein ROA in Fremantle