Von Pune sind wir mit einem sehr angenehmen Nachtbus, wo man dank einer Kabine mit Matratze auch wirklich schlafen konnte, nach Hampi gefahren. Auch hier wieder dasselbe Problem, wir warteten zuerst am falschen Ort und mussten dann 15min zur richtigen Busstation eilen. Wir haben den Bus aber noch erwischt, weil sie auf uns warteten.

Hampi ist ein ehemaliges Hindu Königreich, wo zu Glanzzeiten bis zu 500’000 Menschen lebten. Heute stehen auf einer Fläche von einigen Quadratkilometern noch besser und weniger gut erhaltene Ruinen in einer schönen Landschaft zwischen Felshügeln und einem Fluss. Die Gegend ist sehr idyllisch. Insgesamt übernachteten wir 3 Nächte dort und konnten uns so Zeit lassen die verschiedenen Ruinen ausgiebig zu erkunden. Man fühlt sich ziemlich abenteuerlich (sprich Lara Croft oder Indiana Jones), wenn man die verlassenen Tempel besucht, den Sonnenuntergang von einem Hügel geniesst oder mit einem kleinen Boot das Moped über den Fluss transportiert. Das Städtchen ist insbesondere auf der anderen Seite des Flusses ein bisschen hippiemässig und anscheinend sind dort auch Drogen einfach zu finden.

dsc00451

dsc00458

dsc00465

dsc00480

dsc00487

dsc00505

dsc00520

dsc00571

dsc00575

dsc00582

dsc00598

dsc00603

dsc00606

dsc00634

dsc00637

dsc00642

dsc00657

dsc00671

dsc00676

dsc00690

dsc00703

dsc00715

dsc00717

dsc00729

dsc00735

dsc00737

dsc00749

dsc00751

dsc00766

dsc00804

dsc00812